Ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement:

Eine Massage direkt im Büro!

On-Site-Massage (Büro- oder Event-Massage)

 

Die On-Site-Massage ist eine neuere Form, die anders als die meisten herkömmlichen Massagen dem Kunden im „Sitzen“ verabreicht wird.

 

Die On-Site-Massage kann nicht nur in Büros angewendet werden,

sondern überall und an jedem Ort:

• Am Arbeitsplatz im Unternehmen
• Auf Straßenfesten, Messen und öffentlichen Veranstaltungen
• Auf privaten Feiern, Partys, Firmenjubiläum und Events usw.

Definition und Herkunft

„On site“ bedeutet frei übersetzt so viel wie „direkt vor Ort“ und gibt damit genau Einsatzbereich und Facetten dieser immer populärer werdenden Massageform wieder, nämlich: an jedem Ort, zu jeder Gelegenheit und zu jeder Uhrzeit! 

 

Die Ursprünge der On-Site-Massage gehen ins Jahr 1985 zurück, wo beim weltbekannten Konzern „Apple“ im Silicon Valley (USA) die Idee geboren wurde, die Mitarbeiter direkt am Arbeitsplatz durch gezielte Massagegriffe in kurzen Sitzungen fit zu halten. Das Konzept ging auf, und weltweit erkennen immer mehr Unternehmen den großen Nutzen dieser Form der Prävention: Es gibt weniger personelle Ausfälle durch Krankheit, und die Massage fördert „on site“ die Motivation und Kommunikation am Arbeitsplatz.

 

Firmen praktizieren mittlerweile unterschiedliche Varianten dieses Konzepts: Mitarbeiter zahlen die Massage selbst und bekommen dafür freie Arbeitszeit zur Verfügung gestellt oder aber die Firma trägt (teilweise) die Kosten für die Massage am Arbeitsplatz.

 

Bei bestimmten beruflichen branchenspezifischen Konstellationen lassen sich die Kosten für die On-Site-Massage sogar steuerlich geltend machen und sind dann abzugsfähig.

 

Sie planen einen Event oder ähnliches – gerne können Sie ein Angebot bei mir einholen.